Über den bike-blog candycranks.com bin ich auf diesen clip aufmerksam geworden. Bre Pettis vom makezine braucht eine messenger-bag. Er zeigt wie er sich eine solche aus gebrauchten plastik-tüten herstellen lässt. Wenn er die jetzt auch mal benutzt brauch er keine tüten mehr. Das passende pdf gibts hier. Was gibt es sonst noch für materialien?

Es gibt bereits einige herstellen die gebrauchte materialien verwenden.
freitag.ch werden die meisten schon kennen. Die australier haul.com.au verarbeiten outdoor-werbebanner. zirkeltraining.biz aus Mülheim/Ruhr sind relativ frisch im geschäft. Sie recyceln sportgeräte-leder und turnmatten – wie wir sie noch aus den sportunterricht kennen. Das dürfte auch turnvater Jahn freuen. Auf selekkt.com/blog hab ich gerade auch noch die papiertaschen von Saskia Diez gesehen. Gut strapazierfähig und recyclebar.

Die produkte sind nicht ganz billig – das liegt daran das es handgefertige unikate sind – dafür halten sie wahrscheinlich auch länger als der kram vom h&m.

kommentare

  1. Jan

    Und wenn wir gerade schon beim DIY-nähen sind. Die Anleitung für eine leichte surfboard-bag. Gefunden über shakasandsinglefins.

    Nov 16, 2009 @ 02:00


  2. Jan

    Taschen aus Windsurf-Segeln.

    http://korrekte-klamotten.de/sunimar/wind-beutel-neu-bei-operation-green/

    Nov 22, 2009 @ 19:21


  3. Jan

    Zusammen mit Moni hab ich gerade ein paar umhängetaschen aus einer alten rolllandkarte genäht.


    Dez 29, 2009 @ 23:01