Das brettsport label SUTSU aus Großbritannien möchte dass wir auch noch in 20 jahren die meere und berge reiten können. Deshalb haben sie ihren CO2 ausstoss messen lassen und so weit wie möglich verringert. Ausserdem erbringen sie eine emissionsausgleichsleistungen durch projekte in der Türkei und China. Ihre shirts werden aus bio-baumwolle geschneidert – geprüft von der Fair Wear Foundation. Desweiteren verarbeiten sie textilien hergestellt aus bambus, dessen anbau ohne den einsatz von pestiziden auskommt. Pojektpartner sind die „Surfers Against Sewage“ und die „Surfriders Foundation“. Gerade haben die den prototyp für ihr neues projekt „Re-Cycle“ hergestellt. Ein recyceltes BMX.

Kleiner hinweis: SUTSU shirts gibts auch bei unseren kumpels von limitees.com.

kommentare